Previous Next

Zu Himmelfahrt nach Lassan

Zum Himmelfahrtswochenende vom 25. bis 28. Mai schlug der Kanu Club wiedermal seine Zelte auf dem Naturcampingplatz in Lassan auf.
Lassan liegt am Achterwasser, ca. 15 km südlich Wolgast.


Am Donnerstag wurde noch nicht gepaddelt, sondern Lassans Gastronomie erkundet. Diese reichte von Fischbrötchen über Schnitzel mit Pommes hinzu Rhabarberkuchen, Windbeutel und Sturmsäcken.
Am Abend wurde auf dem Campingplatz gegrillt und die Band „Freak Waves“ spielte live auf.

 

Der erste Paddeltag führte im familienfreundlichen Tempo und etwas Wind, von Lassan nach Rankwitz und wieder zurück. Wem diese Strecke von 18 km nicht genug war, der konnte seine Tour auch ausweiten und das Achterwasser auf eigene Faust erkunden.
Am Abend ging es zu Fuß nochmal auf eine kleine Wanderung zum einem Aussichtspunkt, bei dem man die zuvor gepaddelte Strecke, gut überblicken konnte. Nach dem Grillen ließen wir den Abend unter dem Vereinspavillon, begleitet vom Surren der Eintagsfliegen, ausklingen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 Bei fast Windstille paddelten wir am zweiten Tag auf dem Achterwasser in die Richtung der
  kleinen Insel Görmitz und machten dort auf einem ehemaligen Passagierschiff Rast. Bei der
  Umrundung der Insel konnten wir einige Seeadler am Ufer beobachten. Nach einer zweiten
  kleinen Pause bei Warthe wurde Lassan wieder angesteuert. Und auch auf dieser Tour galt:
  wer noch eine extra Strecke fahren möchte, kann das gerne tun. Am letzten Abend wurde die
  gastronomische Einrichtung des Naturcampingplatzes getestet. Sie ist empfehlenswert.

 

Am Sonntag wurden die Zelte abgebaut, die Boote aufgeladen und die Heimreise angetreten.

 

Autor: TeeKay

Bilder: weiter zur Dropbox